Autofahren lernen

Lernen ist für den Menschen sehr wichtig und geschieht daher ganz von alleine, meist unbewußt und unbeabsichtigt. Menschen unterscheiden sich im Lernen - sowohl bei der bevorzugten Methode sowie im Lerntempo. Es gilt allgemein, dass man am besten lernt, wenn man selbst aktiv ist. Ein pädagogisches Konzept versucht, das Gute noch besser zu machen. Auf Basis von (Berufs-)Erfahrung und pädagogischer Annahmen wird der individuelle Lernprozess optimiert. Wichtig dabei ist, dass ein pädagogisches Konzept dem Lernenden ausreichend Raum für eigene Lernerfahrungen lässt.

Verkehrsübungsplätze in der Region (pdf)

Folgenden Annahmen sind für das pädagogische Konzept des Autofahrens besonders wichtig:

  • Autofahren lernen heißt Informationen verarbeiten
  • nicht alle Informationen sind wichtig
  • Überforderung und Unterforderung sind zu vermeiden
  • je selbständiger man lernt umso besser
  • die Wiederholung des gelernten ist besonders wichtig
  • Geduld und ein wertschätzendes Miteinander sind unverzichtbare Grundlage für erfolgreiches Lernen.

 Bei der Führerscheinausbildung in der Fahrschule Orlob dürfen Sie daher damit rechnen, dass:

  • Sie Ihre erste Fahrstunde auf einem Parkplatz oder im verkehrsberuhigten Bereich beginnen
  • die gestellten Anforderungen an den individuellen Ausbildungsstand angepasst sind, sodass keine Unter- oder Überforderung entsteht
  • die Fahrstrecken so ausgewählt werden, dass Sie in den Fahrstunden größtenteils selbständig und ohne Hilfe des Fahrlehrers fahren können
  • Lernziele vor sowie nach einer Fahrstunde besprochen werden, damit Sie den Überblick behalten
  • Kommunikation offen, transparent und wertschätzend geschieht.